Unabhängiges Informations- und Karriereportal für die gesetzliche Krankenversicherung
Mittwoch, 31.08.2016

Mitteilung

Deutsche Rentenversicherung Bund|17.02.2016

PRESSEMITTEILUNG

Ab März: Etwas geringerer Zahlbetrag für viele Rentner

Speyer·Bei krankenversicherungspflichtigen Rentnern kann sich ab März die Höhe der ausgezahlten Rente geringfügig ändern. Informationen zum neuen Zahlbetrag gibt es mit der Überweisung der März-Rente auf dem Kontoauszug der Bank.

Neue Zusatzbeiträge der Krankenkassen

Grund dafür sind die neuen Zusatzbeiträge in der gesetzlichen Krankenversicherung. Bereits zum Januar haben viele gesetzliche Krankenkassen ihren individuellen Zusatzbeitrag erhöht, der von den Rentnern ebenso wie den Arbeitnehmern allein zu tragen ist. Für Rentner gilt dies zeitversetzt erst ab März.Wie hoch der individuelle Zusatzbeitrag ist, kann man bei seiner Krankenkasse erfahren. Die Rentenversicherung berücksichtigt die Änderungen automatisch, der Rentner muss also nicht aktiv werden.

Allgemeiner Beitrag bleibt bei 14,6 Prozent

Der allgemeine Beitrag zur Krankenversicherung, den Rentenversicherung und Rentner wie Arbeitnehmer und Arbeitgeber je zur Hälfte tragen, bleibt unverändert bei 14,6 Prozent.

Pressekontakt:

Hans-Georg Arnold
Pressesprecher
Telefon 06232 17-1867
Fax 06232 17-121867
hans-georg.arnold@drv-rlp.de


 

Immer aktuell - der kostenfreie GKV-Newsletter:

GKV-Newsletter

Info|Hilfe|Datenschutzerklärung