krankenkassen-direkt.de nutzt Cookies, um Ihnen
einen besseren Service zu bieten. Mehr Informationen
OK

Unabhängiges Informations- und Karriereportal für die gesetzliche Krankenversicherung
Freitag, 21.06.2019

Mitteilung

Salus BKK|11.12.2018

PRESSEMITTEILUNG

Salus BKK senkt Zusatzbeitrag

Neu-Isenburg·Neuer Beitragssatz der Salus BKK auf Verwaltungsratssitzung beschlossen

Gute Nachrichten für alle Mitglieder der Salus BKK. Der Verwaltungsrat der Salus BKK hat in seiner Sitzung am 11. Dezember in Erfurt einstimmig beschlossen den Beitragssatz zu senken. Mit einem Zusatzbeitrag von 0,79% wird die Salus BKK ins Jahr 2019 starten. Zusammen mit dem gesetzlich festgelegten allgemeinen Beitragssatz in Höhe von 14,6% beträgt der Beitragssatz der Salus BKK somit im neuen Jahr 15,39%.

Mit der Senkung des Zusatzbeitrags um 0,16 Prozentpunkte bleibt die Krankenkasse erneut deutlich unter dem durchschnittlichen Zusatzbeitrag aller gesetzlichen Krankenkassen, der im nächsten Jahr 0,9% beträgt. Weiterhin gehört die Betriebskrankenkasse damit zu den günstigsten bundesweit geöffneten Krankenkassen auf dem Markt.

"Die Salus BKK bietet ihren Versicherten schon seit Jahren einen konstant günstigen Beitragssatz. Dies liegt an einem soliden, nachhaltigen und vorausschauenden Umgang mit den Versichertengeldern aber auch der starken Versichertengemeinschaft.", erklärt Uwe Bratje, Verwaltungsratsvorsitzender der Versichertenvertreter. "Mit der aktuellen Beitragssenkung möchten wir etwas zurückgeben und Danke sagen."

Darüber hinaus profitieren beschäftigte Arbeitnehmer bei der Salus BKK doppelt. Neben der Senkung des Zusatzbeitrags wird in 2019 wieder die paritätische Beitragsfinanzierung eingeführt. Das bedeutet, dass sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer die Kosten für den gesamten Krankenversicherungsbeitrag jeweils zur Hälfte teilen.

"Für die Versicherten der Betriebskrankenkasse ist das eine nochmalige finanzielle Entlastung. Besonders freut es uns auch, dass wir alle satzungsbasierten Zusatzleistungen, wie Bonusprogramme, Schutzimpfungen, Osteopathie oder die erweiterten Vorsorgeleistungen für Schwangere, Kinder und Jugendliche weiterhin in vollem Umfang anbieten werden. Dies war uns neben einem günstigen Beitragssatz besonders wichtig.", ergänzt Ute Schrader, Vorständin der Betriebskrankenkasse.

Pressekontakt:

Andreas Neubeck
Tel. 06102 2909-26
Fax: 06102 2909-2226
andreas.neubeck@salus-bkk.de


 

Immer aktuell - der kostenfreie GKV-Newsletter:

GKV-Newsletter

Info|Hilfe|Datenschutzerklärung