logo

Änderungen in 2022

Höhere Pflegeleistungen, mehr Geld für Krankenkassen, neue Digitalservices und erweiterte Meldepflichten bei Minijobs

07.01.2022·Größere Gesundheitsreformen zum Jahreswechsel sind nicht zuletzt wegen der anhaltenden Pandemie und den Bundestagswahlen ausgeblieben. Dennoch wurden in der Pflegeversicherung neue Leistungen eingeführt und bestehende Leistungen angepasst. Bei der elektronischen Patientenakte (ePA) halten weitere digitale Services Einzug und bei Minijobs müssen Arbeitgeber seit 01.01.2022 weitere Daten melden.

Ein Großteil der Änderungen zum Jahreswechsel betrifft die soziale Pflegeversicherung. Neben der Neueinführung eines Bundeszuschusses und der Beitragsanhebung werden neue Leistungen eingeführt und bestehende erhöht. Änderungen in der Pflegeversicherung Beitragsanhebung Während der allgemeine Beitragssatz zur Pflegeversicherung auch 2022 bei 3,05 Prozent...

Als angemeldeter Nutzer von krankenkassen direkt haben Sie neben dem vollen Lesezugriff für alle Inhalte weitere Vorteile:

  • Zeitlich unbegrenzte Recherchemöglichkeit im kompletten Archiv,
  • Persönliche Lese- und Merkliste mit Notizfunktion,
  • Sie erhalten neue Inhalte per E-Mail (optional)
  • Einrichtung eines individuellen GKV-Stellenalarms (Benachrichtigung über neue Stellenanzeigen per E-Mail),
  • Höhere Detailstufe bei den Daten der Krankenkassen,
  • Mehr Infos und Funktionen, z. B. beim Midijobrechner (vormals Gleitzonenrechner), bei Angaben zu Vorstandsbezügen, etc.
  • Zusätzliche Inhalte und Optionen beim GKV-Newsletter

QR-Code: http://www.krankenkassen-direkt.de

Dies ist ein Ausdruck aus www.krankenkassen-direkt.de
Es gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen.
© 2000-2022 Redaktion kkdirekt; alle Rechte vorbehalten, alle Angaben ohne Gewähr.

Dies ist ein Ausdruck aus www.krankenkassen-direkt.de
Es gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen.
© 2000-2022 Redaktion kkdirekt; alle Rechte vorbehalten, alle Angaben ohne Gewähr.