logo

Kinderärzte kritisieren neue Vorsorge "U7a" für Dreijährige

19.05.2008·Die vom Gemeinsamen Bundesausschuss beschlossene Ergänzung der Vorsorgeuntersuchungen für Kinder ist aus Sicht der Kinderärzte "Augenwischerei". Sie fordern eine Neuausrichtung des gesamten Programms.

Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) hat die vom Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) beschlossene Vorsorgeuntersuchung für Kinder im Alter von drei Jahren (U7a) heftig kritisiert. Die inhaltliche Ausgestaltung der neuen Untersuchung sei nach Ansicht des Verbandes völlig unzureichend, sagte BVKJ-Präsident Dr. Wolfram Hartmann am Freitag...

Als angemeldeter Nutzer von krankenkassen direkt haben Sie neben dem vollen Lesezugriff für alle Inhalte weitere Vorteile:

  • Zeitlich unbegrenzte Recherchemöglichkeit im kompletten Archiv,
  • Persönliche Lese- und Merkliste mit Notizfunktion,
  • Sie erhalten neue Inhalte per E-Mail (optional)
  • Einrichtung eines individuellen GKV-Stellenalarms (Benachrichtigung über neue Stellenanzeigen per E-Mail),
  • Höhere Detailstufe bei den Daten der Krankenkassen,
  • Mehr Infos und Funktionen, z. B. beim Midijobrechner (vormals Gleitzonenrechner), bei Angaben zu Vorstandsbezügen, etc.
  • Zusätzliche Inhalte und Optionen beim GKV-Newsletter

QR-Code: http://www.krankenkassen-direkt.de

Dies ist ein Ausdruck aus www.krankenkassen-direkt.de
Es gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen.
© 2000-2021 Redaktion kkdirekt; alle Rechte vorbehalten, alle Angaben ohne Gewähr.

Dies ist ein Ausdruck aus www.krankenkassen-direkt.de
Es gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen.
© 2000-2021 Redaktion kkdirekt; alle Rechte vorbehalten, alle Angaben ohne Gewähr.