logo

Verdacht auf illegale Schleichwerbung für Gesundheitsreform

09.07.2008·Nach einem Bericht von "Report Mainz" ließ das Ministerium von Ulla Schmidt (SPD) im Zuge der Gesundheitsreform komplett sendefähige Hörfunkbeiträge produzieren und gezielt im redaktionellen Programm von Radiosendern platzieren.

Das von Ulla Schmidt (SPD) geführte Bundesgesundheitsministerium (BMG) steht unter Verdacht, die Vorzüge der Gesundheitsreform mit vorproduzierten Hörfunkbeiträgen und finanziellen Zuwendungen an Radiosender beworben zu haben. Dies berichtete das SWR-Magazin "Report Mainz" in der Sendung vom 07.07.2008 (vgl. "Links zum Thema"). Laut Report Mainz habe...

Als angemeldeter Nutzer von krankenkassen direkt haben Sie neben dem vollen Lesezugriff für alle Inhalte weitere Vorteile:

  • Zeitlich unbegrenzte Recherchemöglichkeit im kompletten Archiv,
  • Persönliche Lese- und Merkliste mit Notizfunktion,
  • Sie erhalten neue Inhalte per E-Mail (optional)
  • Einrichtung eines individuellen GKV-Stellenalarms (Benachrichtigung über neue Stellenanzeigen per E-Mail),
  • Höhere Detailstufe bei den Daten der Krankenkassen,
  • Mehr Infos und Funktionen, z. B. beim Midijobrechner (vormals Gleitzonenrechner), bei Angaben zu Vorstandsbezügen, etc.
  • Zusätzliche Inhalte und Optionen beim GKV-Newsletter

QR-Code: http://www.krankenkassen-direkt.de

Dies ist ein Ausdruck aus www.krankenkassen-direkt.de
Es gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen.
© 2000-2022 Redaktion kkdirekt; alle Rechte vorbehalten, alle Angaben ohne Gewähr.

Dies ist ein Ausdruck aus www.krankenkassen-direkt.de
Es gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen.
© 2000-2022 Redaktion kkdirekt; alle Rechte vorbehalten, alle Angaben ohne Gewähr.