logo

Risiken und Nebenwirkungen des Arzneimittelpasses

27.08.2001·Auffällige Nebenwirkungen von Arzneimitteln müssen schon jetzt von den Ärzten an die Aufsicht gemeldet werden, um eine flächendeckende Information darüber zu sichern. Chipkarten sollen künftig helfen, Informationslücken zu schliessen.

Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) plant die Einführung eines elekronischen Arzneimittelpasses, dessen Nutzung Pflicht wird. Den Patienten solle nur "im Einzelfall" und bei eigener Übernahme der Risiken zugestanden werden, sich von dieser "Pass-Pflicht" befreien zu lassen, so der Staatssekretär im Gesundheitsministerium, Klaus Theo Schröder. /...

Als angemeldeter Nutzer von krankenkassen direkt haben Sie neben dem vollen Lesezugriff für alle Inhalte weitere Vorteile:

  • Zeitlich unbegrenzte Recherchemöglichkeit im kompletten Archiv,
  • Persönliche Lese- und Merkliste mit Notizfunktion,
  • Sie erhalten neue Inhalte per E-Mail (optional)
  • Einrichtung eines individuellen GKV-Stellenalarms (Benachrichtigung über neue Stellenanzeigen per E-Mail),
  • Höhere Detailstufe bei den Daten der Krankenkassen,
  • Mehr Infos und Funktionen, z. B. beim Midijobrechner (vormals Gleitzonenrechner), bei Angaben zu Vorstandsbezügen, etc.
  • Zusätzliche Inhalte und Optionen beim GKV-Newsletter

QR-Code: http://www.krankenkassen-direkt.de

Dies ist ein Ausdruck aus www.krankenkassen-direkt.de
Es gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen.
© 2000-2021 Redaktion kkdirekt; alle Rechte vorbehalten, alle Angaben ohne Gewähr.

Dies ist ein Ausdruck aus www.krankenkassen-direkt.de
Es gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen.
© 2000-2021 Redaktion kkdirekt; alle Rechte vorbehalten, alle Angaben ohne Gewähr.