logo

Kritik: Behördenauskunft innerhalb der GKV unzureichend

06.05.2010·Seit vier Jahren haben Bürger einen gesetzlich verbrieften Informationsanspruch gegenüber Behörden des Bundes. Auch im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung kommt es dabei offenbar immer wieder zu Streitigkeiten.

In seinem 2. Tätigkeitsbericht kritisiert der Bundesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Peter Schaar, eine nur unzureichende Freigabe von Informationen durch die Behörden. Diese zögen sich allzu leicht auf vermeintliche Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse zurück oder fühlten sich nach dem Informationsfreiheitsgesetz (IFG) nicht zur...

Als angemeldeter Nutzer von krankenkassen direkt haben Sie neben dem vollen Lesezugriff für alle Inhalte weitere Vorteile:

  • Zeitlich unbegrenzte Recherchemöglichkeit im kompletten Archiv,
  • Persönliche Lese- und Merkliste mit Notizfunktion,
  • Sie erhalten neue Inhalte per E-Mail (optional)
  • Einrichtung eines individuellen GKV-Stellenalarms (Benachrichtigung über neue Stellenanzeigen per E-Mail),
  • Höhere Detailstufe bei den Daten der Krankenkassen,
  • Mehr Infos und Funktionen, z. B. beim Midijobrechner (vormals Gleitzonenrechner), bei Angaben zu Vorstandsbezügen, etc.
  • Zusätzliche Inhalte und Optionen beim GKV-Newsletter

QR-Code: http://www.krankenkassen-direkt.de

Dies ist ein Ausdruck aus www.krankenkassen-direkt.de
Es gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen.
© 2000-2022 Redaktion kkdirekt; alle Rechte vorbehalten, alle Angaben ohne Gewähr.

Dies ist ein Ausdruck aus www.krankenkassen-direkt.de
Es gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen.
© 2000-2022 Redaktion kkdirekt; alle Rechte vorbehalten, alle Angaben ohne Gewähr.