logo

Präventionsgesetz

Mehr Geld für Gesundheitsvorsorge - Krankenkassen kritisieren Zwangsabgabe

04.11.2014·Neben der Ausweitung und Förderung präventiver Maßnahmen im privaten und betrieblichen Umfeld sieht das geplante Gesetz die Rolle der Krankenkassen vor allem in der Finanzierung. Die Koordinierung der Prävention behält sich dagegen der Staat vor. Auch hierzu sollen Beitragsgelder in Millionenhöhe verwendet werden.

Wer gesund lebt, soll dafür künftig auch von seiner Krankenkasse belohnt werden. Dies geht aus dem Referentenentwurf zum neuen Präventionsgesetz (PrävG) hervor, aus dem am Montag (03.11.2014) bereits vor der Veröffentlichung verschiedene Medien zitierten. "Jede Krankenkasse ist damit in der Regel verpflichtet, in ihrer Satzung Boni als finanzielle Anreize...

Als angemeldeter Nutzer von krankenkassen direkt haben Sie neben dem vollen Lesezugriff für alle Inhalte weitere Vorteile:

  • Zeitlich unbegrenzte Recherchemöglichkeit im kompletten Archiv,
  • Persönliche Lese- und Merkliste mit Notizfunktion,
  • Sie erhalten neue Inhalte per E-Mail (optional)
  • Einrichtung eines individuellen GKV-Stellenalarms (Benachrichtigung über neue Stellenanzeigen per E-Mail),
  • Höhere Detailstufe bei den Daten der Krankenkassen,
  • Mehr Infos und Funktionen, z. B. beim Midijobrechner (vormals Gleitzonenrechner), bei Angaben zu Vorstandsbezügen, etc.
  • Zusätzliche Inhalte und Optionen beim GKV-Newsletter

QR-Code: http://www.krankenkassen-direkt.de

Dies ist ein Ausdruck aus www.krankenkassen-direkt.de
Es gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen.
© 2000-2021 Redaktion kkdirekt; alle Rechte vorbehalten, alle Angaben ohne Gewähr.

Dies ist ein Ausdruck aus www.krankenkassen-direkt.de
Es gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen.
© 2000-2021 Redaktion kkdirekt; alle Rechte vorbehalten, alle Angaben ohne Gewähr.