logo
pronova BKK|15.03.2022

PRESSEMITTEILUNG

Volkskrankheit Rücken: pronova BKK bietet neues Versorgungsprogramm an

Leverkusen (kkdp)·Am heutigen "Tag der Rückengesundheit" starten die pronova BKK und der Gesundheits-App-Anbieter Herodikos ein neuartiges Versorgungsprogramm gegen Rückenschmerzen. Das Modell "Herodikos Plus" kombiniert eine App-gestützte Bewegungstherapie mit einer Tele-Begleitung durch Physiotherapeutinnen und -therapeuten.

Homeoffice, Bewegungsmangel, Stress - immer mehr Menschen leiden unter Rückenbeschwerden und suchen gerade in Zeiten der Pandemie nach schneller Abhilfe. Digitale Angebote wie Apps, die jederzeit Zugriff auf Übungen ermöglichen, können Betroffene dabei unterstützen. Trotzdem sind sich viele Nutzerinnen und Nutzer schon nach wenigen Einheiten unsicher, ob sie das Training richtig und zielgerichtet ausführen und brechen die Therapie ab. Häufig zeigt sich auch, dass fehlende Individualisierung und Begleitung bei der Ausführung der Übungen die Motivation zusätzlich mindern können. "Als Krankenkasse wollen wir unseren Versicherten eine Versorgung zur Verfügung stellen, die Lösungen für sie bereithält. Diese Lösungen lassen sich heute auch zunehmend in telemedizinischen Angeboten wie Herodikos Plus finden. Mit diesem Programm bieten wir einen innovativen Therapieansatz bei Rückenschmerzen, bei dem die individuellen Bedürfnisse und die persönliche Unterstützung der Betroffenen im Fokus stehen", sagt Volker Latz, Bereichsmanager Produkte, Leistungen und Innovationen bei der pronova BKK.

Begleitung für Therapieerfolg wichtig

Herodikos Plus integriert zwei medizinische Versorgungsformen in ein innovatives digitales Angebot: Eigentraining über die App in Kombination mit professioneller Begleitung durch Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten per Video-Sprechstunde. Alle Teilnehmenden erhalten dafür einen mit den Fachkräften individuell erarbeiteten Übungsplan, der jederzeit über die App abrufbar ist und fortlaufend an den Therapieverlauf sowie die Bedürfnisse angepasst wird. Regelmäßige Video-Termine mit den physiotherapeutischen Ansprechpersonen motivieren die Teilnehmenden und geben ihnen Sicherheit. Das Programm läuft drei bis zwölf Monate und bietet neben Rücken-Übungen auch eine therapeutische Begleitung bei Knieschmerzen an.

Integriert in die Versorgung

Versicherte der pronova BKK können das Angebot kostenlos in Anspruch nehmen. Voraussetzung für die Teilnahme ist die vorherige haus- oder fachärztliche Abklärung. Nach Abschluss des Herodikos-Plus-Programms kann die Ärztin oder der Arzt basierend auf dem Therapieergebnis weitere therapeutische Schritte anschließen. Alternativ können die ärztliche Eignungsprüfung und die abschließende Besprechung des Therapieerfolgs auch im Rahmen einer Video-Sprechstunde, z. B. über die Online-Arztpraxis ZAVA, erfolgen.

Weitere Informationen gibt es hier.

Pressekontakt:

Nina Remor
Tel.: 0214 32296-2305
Fax: 0214 32296-8305
E-Mail: presse@pronovabkk.de

QR-Code: http://www.krankenkassen-direkt.de

Dies ist ein Ausdruck aus www.krankenkassen-direkt.de
Es gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen.
© 2000-2022 Redaktion kkdirekt; alle Rechte vorbehalten, alle Angaben ohne Gewähr.

Dies ist ein Ausdruck aus www.krankenkassen-direkt.de
Es gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen.
© 2000-2022 Redaktion kkdirekt; alle Rechte vorbehalten, alle Angaben ohne Gewähr.