Unabhängiges Informations- und Karriereportal für die gesetzliche Krankenversicherung
Montag, 29.08.2016

Empfang des GKV-Newsletters
Sowohl den GKV-Newsletter als auch den für registrierte Nutzer kostenfrei zubuchbaren GKV-Stellenalarm versenden wir ausschließlich im Textformat. Dies bietet Sicherheit vor Viren und schützt Ihre Privatsphäre. Zur Darstellung der Inhalte müssen keine zusätzlichen Elemente geladen werden.

Die Bestellung des GKV-Newsletters erfolgt im "Double Opt-In"-Verfahren (vgl. Datenschutzerklärung). Dies verhindert unautorisierte Fremdbestellungen und schützt vor ungewollten Zustellungen.

Zum Empfang des GKV-Newsletters (inklusive GKV-Stellenalarm) sind nach der Bestellung sowie deren Bestätigung keine weiteren Schritte notwendig. Sollten Sie dennoch eine Ausgabe nicht oder deutlich später erhalten, könnte dies folgende Ursachen haben:

SPAM-FILTER
Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Spam-Filter sowie eine ggf. installierte Firewall E-Mails der Absender-Domain "krankenkassen-direkt.de" als zulässig erkennen. Sollte Sie Ihr Newsletter weiterhin nicht oder nur stark verzögert erreichen, sprechen Sie zwecks "Whitelisting" des GKV-Newsletters ggf. zusätzlich mit dem Mail-Administrator Ihrer Institution/Ihres Providers. Hierfür notwendige Absenderdaten erhält dieser dann direkt bei der Redaktion.

NEUE ADRESSE
Prüfen Sie die Aktualität der bei uns gespeicherten E-Mail-Adresse. Änderungen können Sie am einfachsten im geschützten Bereich "meineGKV" vornehmen. Als nicht registrierter Nutzer können Sie das Abonnement ändern, indem Sie auf der Bestellseite des GKV-Newsletters die neue Adresse an- und die alte Adresse abmelden. Bitte beachten Sie, dass An- und Abmeldung nur dann wirksam werden, wenn Sie den Bestätigungslink klicken, den wir Ihnen jeweils nach Ihrer Eingabe per E-Mail zusenden.
Ihre Meinung

Nutzungshinweise
Anregungen, Kritik oder eine gute Idee?

Unser Ziel ist es, Ihnen im Rahmen Ihres Besuchs nicht nur fachlich kompetente Informationen zu bieten, sondern diese auch besonders benutzerfreundlich zu gestalten. Sollten Sie trotzdem an der einen oder anderen Stelle mal "anecken", würden wir uns über Ihre Kritik bzw. Ihre Anregungen sehr freuen. Natürlich können Sie uns auch schreiben, was Ihnen gut gefällt.

Vielen Dank.