Audi BKK


Mehrleistung

Künstliche Befruchtung

Ein unerfüllter Kinderwunsch stellt für viele Betroffene eine große Belastung dar. Doch mit Hilfe der modernen Reproduktionsmedizin muss ein Kinderwunsch nicht unerfüllt bleiben, auch wenn es mit der Schwangerschaft nicht auf natürlichem Weg klappt. Die Audi BKK unterstützt Sie unter bestimmten Voraussetzungen mit einer anteiligen Kostenübernahme der künstlichen Befruchtung.

Die Audi BKK übernimmt im Rahmen der gesetzlichen Regelung bis zu 50 Prozent der Kosten für eine künstliche Befruchtung, wenn die Behandlung vor Beginn genehmigt wurde. Dabei darf sich die Audi BKK ausschließlich an dem Teil der Kosten beteiligen, die der bei der Audi BKK versicherte Ehepartner erhalten hat. Der Arzt rechnet diesen Teil der Kosten direkt mit der Audi BKK ab.

Die Audi BKK bietet verheirateten Paaren ein Premiumangebot mit zusätzlichen Leistungen bei einem teilnehmenden Reproduktionsmedizinischen Zentrum in Deutschland an.
Zusätzliche Leistungen:
- einmalige Beteiligung an einem Kryozyklus nach erfolgtem Transfer in Höhe von 350,00 Euro
- einmalige Beteiligung an einer Blastozystenkultur nach erfolgtem Transfer in Höhe von 250,00 Euro
- einmalige Beteiligung an einem über die Regelleistung hinausgehenden 4. Behandlungsversuch nach erfolgtem Transfer
- bei medizinischer Notwendigkeit unbürokratischer und einfacher Verfahrenswechsel von der "In-vitro-Fertilisation" (IVF) zur "Intrazytoplasmatischen Spermieninjektion" (ICSI)
- Erhöhung der Altersgrenze der Frau von 40 auf 42 Jahre (Beginn des anstehenden Zyklus vor Vollendung des 42. Lebensjahres)
- Vermeidung des Risikos von Mehrlingsschwangerschaften durch den Transfer von maximal zwei anstatt drei Embryonen
- Vermeidung einer zusätzlichen hormonellen Stimulationsbehandlung, sofern noch kryokonservierte Eizellen vorhanden sind

Für Kinderwunschpaare, bei denen die Frau das 40. Lebensjahr vollendet hat oder den 4. Behandlungsversuch durchführt, handelt es sich um einen Zuschuss für den Behandlungsversuch nach erfolgtem Transfer (Zuschusshöhe analog zur GKV-Leistung für das medizinisch angezeigte Verfahren IVF oder ISCI in Höhe von 50%). Die restlichen Kosten (z.B. Medikamente und ärztliche Nebenleistungen der künstlichen Befruchtung) sind bei Patientinnen über 40 Jahre oder im 4. Versuch vollständig privat zu leisten. Ein Abbruchszyklus wird nicht übernommen.

Autor: Audi BKK


GKV-Newsletter
GKV-Newsletter - "einfach" informiert bleiben

Der kostenfreie Infoservice zur GKV und Gesundheitspolitik

Immer aktuell
GKV-Newsletter
GKV-Newsletter - "einfach" informiert bleiben

Der kostenfreie Infoservice zur GKV und Gesundheitspolitik