BKK VerbundPlus


Mehrleistung

Fissurenversiegelung bei Kindern

Die BKK VerbundPlus steuert zusätzlich 20 Euro je Zahn für die Fissurenversiegelung der vorderen Backenzähne Ihrer Kinder bei.

Zähne mit zerklüfteter Oberfläche sind besonders kariesgefährdet. In ihren Rillen und Vertiefungen, den sogenannten Fissuren, sammeln sich die Bakterien besonders gerne. Während sich die glatten Zahnflächen in der Regel leicht putzen lassen, sorgt die unregelmäßige Struktur der Kauflächen oft für Probleme. Selbst bei guter Mundhygiene kann es vorkommen, dass Essensreste und kariesfördernde Bakterien in den Zahnvertiefungen verbleiben. Besonders bei Kindern sind diese Bereiche am häufigsten kariesgefährdet.
Eine Versiegelung der Fissuren kann das Eindringen der Bakterien und damit die Kariesanfälligkeit für viele Jahre erheblich vermindern. Jugendliche unter 18 Jahren und Kinder, die schon ihre bleibenden Zähne haben, können deshalb ihre kariesfreien Backenzähne versiegeln lassen. Diese Zusatzleistung der Zahnärzte wird von den gesetzlichen Krankenkassen nur für die hinteren Backenzähne bezahlt.

Autor: BKK VerbundPlus


GKV-Newsletter
GKV-Newsletter - "einfach" informiert bleiben

Der kostenfreie Infoservice zur GKV und Gesundheitspolitik

BKK VerbundPlus
Logo

Haben Sie Fragen?

Kontakt zur BKK VerbundPlus:
Tel. 0800 2234 987*
oder per E-Mail

*im Inland kostenfrei

Immer aktuell
GKV-Newsletter
GKV-Newsletter - "einfach" informiert bleiben

Der kostenfreie Infoservice zur GKV und Gesundheitspolitik