APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft GmbH|15.06.2021

PRESSEMITTEILUNG

Neuer Studiengang: Bachelor Ernährungsmanagement

Bremen (kkdp)·Interdisziplinäres Expertenwissen für eine gesunde Ernährung

Gesunde Ernährung und deren professionelles Management stehen ab Juli 2021 im Mittelpunkt des neuen Fernstudiengangs Bachelor Ernährungsmanagement (B. Sc.) an der APOLLON Hochschule. Das Studium vermittelt alle Qualifikationen, die interdisziplinäre Expert/-innen im zukunftsrelevanten Bereich Ernährungsmanagement auszeichnen und schafft die perfekte akademische Basis für vielfältige berufliche Möglichkeiten.

Der Einfluss von Ernährung auf Gesundheit und Krankheit wird gesellschaftlich zunehmend präsent. Längst steht fest: Viele Krankheiten hängen direkt mit unseren Ernährungsgewohnheiten zusammen. Präventive Konzepte und Maßnahmen rücken deshalb verstärkt in den Fokus. Gesunde Ernährung ist als ein wesentliches Ziel von Gesundheitsförderung und Prävention sogar gesetzlich verankert. Dementsprechend ernst nehmen Politik, Gesundheitswesen, Wirtschaft und Öffentlichkeit das professionelle Management von Ernährung - und entsprechend dringend braucht es Expert/-innen, die in Sachen Ernährung beraten, kompetent konzipieren, steuern und kommunizieren.

Anwendungsstarke Kompetenzvermittlung

"Ernährung bildet eine wichtige Basis für ein gesundes Leben. Im Studiengang B.Sc. Ernährungsmanagement entwickeln Studierende wesentliche Kompetenzen, um gesunde und individuell geeignete Ernährung situationsabhängig beurteilen zu können. Diese Kompetenzen können sie anwenden, um gesunde Ernährung im privaten und öffentlichen Rahmen zu gestalten." so Prof. Dr. Nadine Berling und Ronny Heldt-Döpel, Studiengangsleiterin und wissenschaftlicher Mitarbeiter im Dekanat der APOLLON Hochschule.

Praxisbezogen vermittelt der neue Bachelor-Studiengang Ernährungsmanagement an der APOLLON Hochschule naturwissenschaftliche Grundlagen, Fachwissen über ernährungsabhängige Erkrankungen und ernährungswissenschaftliche Zusammenhänge sowie didaktische Kompetenzen, um Wissen effektiv weitergeben zu können. Zusätzlich stehen, ökonomisches, rechtliches psychologisches, marketingspezifisches und Public Health-Know-how auf dem Lehrplan, um die Studierenden auf die komplexen und verantwortungsvollen Aufgaben im Ernährungsmanagement zu qualifizieren. Die Studieninhalte orientieren sich an Trends und Bedürfnissen im Gesundheitsmarkt, im öffentlichen Sektor, in der Beratung sowie in wichtigen Bereichen der Lebensmittelindustrie. Es stehen unterschiedliche Vertiefungsmöglichkeiten wie Ernährungs- und Gesundheitskommunikation, Ernährungsmanagement in öffentlichen und privaten Einrichtungen, Ernährung und Bewegung in der Prävention, Bioverfügbarkeit von Nährstoffen, Qualitätsmanagement in der Lebensmittelwirtschaft sowie Personalplanung zur Auswahl. In der Praxisphase des Studiums kommt das Gelernte direkt in der beruflichen Realität zur Anwendung.

Für wen ist der Studiengang geeignet?

Der Bachelor-Studiengang Ernährungsmanagement eignet sich für alle, die sich für Ernährung interessieren und dieses Wissen akademisch vertiefen möchten. Auch mit beruflichen Erfahrungen aus dem - Lebensmittelsektor oder Expertise in anderen Arbeitszusammenhängen können die Gesundheits- und Ernährungskompetenzen verknüpft werden. Der Studiengang ermöglicht daher auf den verschiedenen Wegen einen Einstieg in die vielversprechenden Berufsfelder rund um Ernährung.

Zugangsvoraussetzungen

Interessierte mit Abitur, Fachhochschulreife, passender fachgebundener Hochschulreife, Meisterprüfung, einem Abschluss als Betriebswirt, Aufstiegsfortbildung oder einem vergleichbaren Abschluss, einem Hochschulabschluss bzw. einer gleichwertigen ausländischen Hochschulzugangsberechtigung bekommen eine direkte Zulassung zum Studiengang Bachelor Ernährungsmanagement. Aber auch, wer eine mindestens zweijährige Berufsausbildung und mindestens drei Jahre Berufserfahrung sowie die Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen nachweist, kann - nach einer zweiteiligen Einstufungsprüfung innerhalb der ersten sechs Studienmonate - zum Bachelor-Studium zugelassen werden. Eine fehlende Berufsausbildung kann durch eine entsprechende, mindestens fünfjährige Berufserfahrung ausgeglichen werden. Auf die Berufserfahrung können wiederum in Anteilen gegebenenfalls Zeiten der Führung eines Familienhaushalts oder der Arbeitslosigkeit angerechnet werden.

Berufliche Möglichkeiten

Der Studiengang wurde nach Anforderungen des Spitzenverbandes der GKV (§20 Abs. 4 Nr. 1 SGB V) entwickelt. Damit qualifiziert er die Absolvent/-innen für eine direkte Weiterbildung zum/zur anerkannten Ernährungsberater/-in. Aber auch jenseits der Selbstständigkeit gibt es viele Bereiche, in denen Ernährungsmanager/-innen beruflich Fuß fassen können, etwa in der Lebensmittelindustrie, in öffentlichen Einrichtungen und Zentren, die Ernährungskonzepte zielgruppengerichtet entwickeln und umsetzen, in Marketingunternehmen und -abteilungen, die sich auf Ernährungsthemen spezialisieren oder bei Krankenkassen, die Versicherten gezielte Präventionsangebote machen.

Dauer und Kosten

Die Regelstudienzeit beträgt wahlweise 36 oder 48 Monate, eine kostenlose Verlängerung von bis zu 50 Prozent der gewählten Studienvariante ist jedoch möglich. Mit der Anmeldung an der APOLLON Hochschule kann man darüber hinaus 4 Wochen lang kostenlos das Studium testen. Innerhalb dieser Zeit kann die Anmeldung jederzeit widerrufen werden. Die Kosten belaufen sich auf 312 Euro/Monat bei der 36-monatigen Studienvariante und 249 Euro/Monat bei der 48-monatigen Variante.

Weitere Informationen unter apollon-hochschule.de/... /bachelor-ernaehrungsmanagement/

Pressekontakt:

Tine Klier
Tel. 0421/56 517-24/-29
klier@textpr.com


GKV-Newsletter
GKV-Newsletter - "einfach" informiert bleiben

Der kostenfreie Infoservice zur GKV und Gesundheitspolitik

Immer aktuell
GKV-Newsletter
GKV-Newsletter - "einfach" informiert bleiben

Der kostenfreie Infoservice zur GKV und Gesundheitspolitik