krankenkassen-direkt.de nutzt Cookies, um Ihnen
einen besseren Service zu bieten. Mehr Informationen
OK

Unabhängiges Informations- und Karriereportal für die gesetzliche Krankenversicherung
Mittwoch, 05.08.2020

Mitteilung

BKK Akzo Nobel Bayern|24.07.2020

PRESSEMITTEILUNG

Geschäftsjahr 2019 der BKK Akzo Nobel Bayern: Steigende Ausgaben, steigende Mitgliederzahlen

Erlenbach·Erlenbach - Im Rahmen der am 23.07.2020 stattgefundenen Verwaltungsratssitzung hat der Vorstand der BKK Akzo Nobel, Heinz Michelbrink, das Jahresergebnis für 2019 vorgestellt. Das vergangene Geschäftsjahr wurde mit einem Minus in Höhe von 1,7 Millionen € abgeschlossen, bei einem Gesamtetat und Haushalts-Rekord-Volumen von 151,4 Millionen €.

Als größter Ausgabenblock sind wie in den Jahren zuvor die Krankenhausbehandlungen zu verzeichnen. 2019 betrugen diese 40,6 Millionen € (- 4,76 % je Versicherten im Vergleich zum Vorjahr). Es folgen die Ausgaben für ärztliche Behandlung in Höhe von 28,3 Millionen € (+ 0,28 % je Versicherten) sowie Aufwendungen für Arzneimittel (21,7 Millionen €, - 3,84 % je Versicherten). Insgesamt machen diese drei Kostenblöcke über 63 % der Leistungsausgaben aus. Die größten prozentualen Steigerungen gab es 2019 bei den Heil- & Hilfsmitteln (+ 12,11 % je Versicherten) sowie den Krankengeldzahlungen (+ 3,18 % je Versicherten). Die Einnahmen der BKK Akzo Nobel beliefen sich auf 149,7 Millionen €.

Die Verwaltungskosten konnten im Vergleich zum Vorjahr (129 €) auf 124 € je Versicherten gesenkt werden und liegen damit weiterhin deutlich unter dem Durchschnitt aller gesetzlichen Krankenkassen (152 € je Versicherten).

Der Verwaltungsrat nahm die Jahresrechnung 2019 ab und erteilte dem Vorstand Entlastung.

Die BKK verfolgte den Trend der zunehmenden Digitalisierung auch im Krankenkassenbereich konsequent weiter und führte nach der Online-Geschäftsstelle, die sich bereits etabliert hat, 2019 die Online-Bestandspflege der Familienversicherten als Alternative zum klassischen Papierformular ein. Auch dieses neue digitale Angebot stieß bei den Versicherten sofort auf große Resonanz.

Im vergangenen Jahr wuchs die Zahl der Mitglieder um knapp 2.900, die der Versicherten um mehr als 3.400, was einer Steigerung von 7,55 % bzw. 6,82 % entspricht. Insgesamt betreute die BKK Akzo Nobel 2019 durchschnittlich 54.348 Versicherte.

Die BKK Akzo Nobel besteht seit 1924 und ist mit derzeit 55.600 Versicherten die größte Betriebskrankenkasse und zweitgrößter Versicherer der gesetzlichen Krankenversicherung in der Region Aschaffenburg/Miltenberg. Mit einem Beitragssatz von 15,1 % ist sie zudem die günstigste bayerische Krankenkasse.

Pressekontakt:

BKK Akzo Nobel Bayern
Jaana Rüppel
PR & Öffentlichkeitsarbeit
Fon: 06022.7069140
E-Mail: j.rueppel@bkk-akzo.de


 

Immer aktuell - der kostenfreie GKV-Newsletter:

GKV-Newsletter

Info|Hilfe|Datenschutzerklärung