BKK firmus|09.12.2020

PRESSEMITTEILUNG

BKK firmus hält Zusatzbeitrag im dritten Jahr in Folge bei 0,44 Prozent

Bremen/Osnabrück (kkdp)·Die bundesweit geöffnete Krankenkasse "BKK firmus" mit ihren Haupt-Standorten in Bremen und Osnabrück hält den Zusatzbeitrag im dritten Jahr in Folge stabil bei nur 0,44 %. Dies hat der Verwaltungsrat in seiner letzten Sitzung einstimmig beschlossen.

Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie und mehrere kostenintensiver Gesetze stellen alle Krankenkassen vor erhebliche Herausforderungen. Dies führt dazu, dass der durchschnittliche Zusatzbeitrag aller Krankenkassen von aktuell 1,1% auf 1,3 % steigen wird. Bei einzelnen Krankenkassen wird er sogar noch deutlich darüber liegen.

Dank eines schlanken Verwaltungsapparats und dem umsichtigen Umgang mit Beitragsgeldern ist es der BKK firmus dagegen möglich, den Zusatzbeitrag zum Jahreswechsel weiter stabil zu halten. Bereits im dritten Jahr in Folge wird dieser bei nur 0,44 % liegen. BKK firmus-Versicherte werden damit auch weiterhin finanziell erheblich entlastet. Im Vergleich zu einer Krankenkasse mit einem Zusatzbeitrag von beispielsweise 1,5 % liegt die Ersparnis durch den günstigeren Zusatzbeitrag bei mehreren Hundert Euro pro Jahr.

Stärkstes Kunden-Wachstum in der GKV

Da für viele Kunden aber der Preis allein nicht ausschlaggebend ist, bietet die BKK firmus ihren Versicherten seit vielen Jahren ein umfangreiches Angebot an Zusatzleistungen. Dies hat dazu geführt, dass die BKK firmus allein in diesem Jahr über 34.000 Neukunden begrüßen konnte. Dies entspricht einer Quote von über 30% - dem prozentual stärksten Wachstum aller gesetzlichen Krankenkassen Deutschlands.

Pressekontakt:

Bastian Burghardt
0421-6434-422
bastian.burghardt@bkk-firmus.de


GKV-Newsletter
GKV-Newsletter - "einfach" informiert bleiben

Der kostenfreie Infoservice zur GKV und Gesundheitspolitik

Immer aktuell
GKV-Newsletter
GKV-Newsletter - "einfach" informiert bleiben

Der kostenfreie Infoservice zur GKV und Gesundheitspolitik