BAHN-BKK|09.08.2021

PRESSEMITTEILUNG

Digitale Rezeptprüfung: BAHN-BKK geht neue digitale Wege mit der scanacs GmbH

Frankfurt am Main (kkdp)·Seit dem 01. August 2021 hat die BAHN-BKK den Digitalisierungsweg im Gesundheitswesen ein weiteres Stück vorangebracht. Durch die Kooperation mit der scanacs GmbH - einem innovativen IT-Unternehmen aus Dresden - ist es Apotheken möglich, bei Rezepten von BAHN-BKK-Versicherten den Zuzahlungsstatus sofort online zu prüfen. Die dafür eingesetzte digitale Plattform ermöglicht eine schnelle, datenschutzkonforme Auskunft zu den Versichertendaten und kann von den Apotheken kostenfrei genutzt werden. Notwendig dafür sind ausschließlich die Angaben auf dem Rezept.

"Durch diesen neuen Service haben die Apotheken den großen Vorteil, dass die Rezeptabrechnung deutlich vereinfacht wird. Mit der Zuzahlungsprüfung kann nun in wenigen Sekunden festgestellt werden, ob Versicherte von der Zuzahlung befreit sind. Das erspart Zeit und zum Teil im Nachgang auch Kosten für die Apotheke", so Hanka Knoche, Vorstand der BAHN-BKK. "Davon profitieren auch unsere Versicherten. Denn in der Apotheke bleibt mehr Zeit für eine fachgerechte Beratung und falsch ausgestellte Zuzahlungsforderungen werden der Vergangenheit angehören."

Was nach einer kleinen Prüfung klingt, erspart also im Nachhinein viel Bürokratie. Der Abrechnungs- und Prüfprozess von Rezepten zwischen Apotheken und gesetzlichen Krankenkassen ist ein komplexer Vorgang, der bei falschen Zuzahlungsangaben zu größeren Korrekturschleifen führt. Dieser Prozess wird durch den Einsatz der scanacs-Plattform so optimiert, dass diese Fehler von vornherein vermieden werden. Die BAHN-BKK eröffnet somit allen teilnehmenden Apotheken die Chance, effizienter zu arbeiten und den Abrechnungsprozess wesentlich zu vereinfachen. Apotheken, die Interesse an der Teilnahme haben, können sich unter info@scanacs.de direkt an die scanacs GmbH wenden.

Die Prüfung des Zuzahlungsanspruchs ist nur ein erster Schritt in der weiteren Digitalisierung der Rezeptprüfung zwischen den Apotheken und der BAHN-BKK.

BAHN-BKK - Die Präventionskasse
Die BAHN-BKK ist mit rund 680.000 Kunden einer der größten betrieblichen Krankenversicherer Deutschlands. Als bundesweit geöffnete Krankenkasse mit Präventionsschwerpunkt arbeitet sie ständig daran, ihre Leistungen weiter auszubauen und an die Bedürfnisse der Kunden anzupassen. Verlässlich, innovativ und immer einen Schritt voraus, ist sie die Krankenkasse für Geschäftskunden der Transport- und Logistikbranche sowie für Privatkunden und bietet maßgeschneiderte Zusatzleistungen. Mit besonderen EXTRAS, die nicht zu den gesetzlichen Standard-Leistungen gehören, bietet die BAHN-BKK einen außergewöhnlich attraktiven Service für all ihre Kunden.

scanacs - Die digitale Revolution im Gesundheitswesen
Das 2016 gegründete Dresdner Unternehmen scanacs ermöglicht eine einfache wie effiziente Kommunikation zwischen Apotheke und Krankenkasse, mit dem Ziel die Aufwände und Retaxierungen zu minimieren und einen neuen Rezeptprüfungs- und Abrechnungsstandard gemäß § 300 SGB V zu etablieren. Das rund 30-köpfige Team entwickelt innovative-IT-Lösungen, integriert digitale Prozesse und begleitet seine Kund:innen bei der digitalen Transformation. Aktuell sind über 3.300 Apotheken auf der scanacs-Plattform registriert, die von bisher 18 Krankenkassen unterstützt wird.

Pressekontakt:

Olaf Rust
Tel.: 069 77 078 430
Fax: 069 77 078 85 430
presse@bahn-bkk.de


GKV-Newsletter
GKV-Newsletter - "einfach" informiert bleiben

Der kostenfreie Infoservice zur GKV und Gesundheitspolitik

Immer aktuell
GKV-Newsletter
GKV-Newsletter - "einfach" informiert bleiben

Der kostenfreie Infoservice zur GKV und Gesundheitspolitik