krankenkassen-direkt.de nutzt Cookies, um Ihnen
einen besseren Service zu bieten. Mehr Informationen
OK

Unabhängiges Informations- und Karriereportal für die gesetzliche Krankenversicherung
Freitag, 13.12.2019

Mitteilung

Audi BKK|16.07.2018

PRESSEMITTEILUNG

HPV-Impfung - Die Audi BKK übernimmt die Kosten jetzt auch für Jungen

Ingolstadt·13. Juli 2018 - Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt für Jungen im Alter von neun bis 14 Jahren eine Impfung gegen Humane Papillomviren (HPV). Impfungen sollten bis zum 18. Lebensalter nachgeholt werden. Bisher galt diese Empfehlung nur für Mädchen. Die HPV-Impfung für Jungen wird voraussichtlich Ende 2018 in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen aufgenommen. Die Audi BKK erstattet aber schon jetzt die Kosten.

Die HPV-Impfung kann bei Jungen Erkrankungen, zum Beispiel im Genitalbereich, vermeiden und auch die Infektionskette unterbrechen, da vor allem männliche Sexualpartner die Überträger der Viren sind. Diese können bei Frauen unter anderem Gebärmutterhalskrebs und auch bei Männern Krebs auslösen. Die Impfung sollte deshalb vor dem ersten Sexualkontakt erfolgen. Die Audi BKK übernimmt ab sofort die Kosten für die HPV-Impfung. Belege für den Impfstoff und das Arzthonorar können Versicherte zur Erstattung per Post einreichen.

Für Mädchen ist die HPV-Impfung bereits Regelversorgung

Die STIKO am Robert Koch-Institut empfiehlt die HPV-Impfung für alle Mädchen im Alter von neun bis 14 Jahren. Spätestens bis zum vollendeten 18. Lebensjahr sollten auch bei ihnen versäumte Impfungen gegen HPV nachgeholt werden. Die Audi BKK übernimmt als Zusatzleistung die Kosten der Impfung auch für Frauen ab dem 18. Geburtstag bis zu einem Tag vor dem 27. Geburtstag.

Pressekontakt:

Janet Stiller
Leiterin Öffentlichkeitsarbeit

Hausanschrift:
Ettinger Str. 70
85057 Ingolstadt

Telefon 0841 887-106
Fax 0841 887-109

janet.stiller@audibkk.de
www.audibkk.de


 

Immer aktuell - der kostenfreie GKV-Newsletter:

GKV-Newsletter

Info|Hilfe|Datenschutzerklärung