Piratenpartei Deutschland|09.07.2021

PRESSEMITTEILUNG

PIRATEN warnen: Vergesst die Kinder nicht

Berlin (kkdp)·+++ Bisher kein Impfstoff für Kinder unter 12 Jahren +++ hochansteckende Deltavariante in Deutschland auf dem Vormarsch +++ auch nach den Sommerferien kaum Luftfilter in den Schulen +++ keine Konzepte zur digitalen Bildung nach 18 Monaten Pandemie +++

Kurz vor der Sommerpause versprechen viele Politiker ein Ende der Maskenpflicht und der coronabedingten Einschränkungen. Auch Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) unterstützt die Forderung des Vorstandsvorsitzenden der Kassenärztlichen Bundesvereinigung Andreas Gassen gegenüber dem WDR "Wenn alle die Chance hatten, sich impfen zu lassen, dann glaube ich, hat Herr Gassen recht."*

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt allerdings eine Impfung von 12-17-Jährigen nach wie vor nur bei Vorerkrankungen, für Kinder unter 12 Jahren ist zurzeit noch gar kein Impfstoff zugelassen.**

Sandra Leurs, Spitzenkandidatin der PIRATEN NRW zur Bundestagswahl und Themenbeauftragte für Gesundheit und Pflege der Piratenpartei kommentiert: "Nach den ersten Maßnahmen und anschließenden Lockerungen 2020 haben wir steigende Inzidenzzahlen gesehen. Danach sind neue Varianten des Virus aufgetreten und verbreiten sich weltweit. Jetzt macht die hochansteckende Deltavariante in Deutschland bereits mehr als 50% der Infektionen aus. Nachdem die Wissenschaft bestätigt hat, dass LongCovid auch Kinder betreffen kann, ist es menschenunwürdig Kinder und Jugendliche dieser Gefahr ungeschützt auszusetzen. Die Deltavariante ist in Großbritanien durch die Schulen gesaust und hat viele Kinder und Jugendliche hospitalisiert. Festgestellt wurde, dass 10-15% der an Covid-19 erkrankten Kinder an LongCovid leiden und im schlimmsten Fall lebenslange Beeinträchtigungen davontragen. Dies ist der falsche Weg."

Wilk Spieker, Sozialpädagoge und Listenkandidat Platz 2 der Piratenpartei NRW zur Bundestagswahl ergänzt: "Wenn die Sommerferien in NRW Mitte/Ende August enden steht den Schüler:innen ein weiteres Winterhalbjahr bevor, mit Masken im Unterricht und Lüften als einzige Option gegen die Ausbreitung der Aerosole. Bisher gibt es kaum Luftfilter in den Schulen in NRW, dafür stehen teure Luftfiltergeräte im Landtag. Voraussichtlich wird wieder Wechselunterricht bei steigender Inzidenz nötig werden, während notwendige Digitalisierung nicht vorangetrieben wurde. Bedeutet wieder kein Internetanschluss, kein Tablet oder Laptop und immer noch keine Konzepte zur digitalen Bildung nach 18 Monaten Pandemie."

Quellen:

*) ots.de/gc3KXp
**) ots.de/yRyXzh

Pressekontakt:

Presseteam NRW
Frank Grenda
Telefon: +49 (0)157-54094330
E-Mail: presse@piratenpartei-nrw.de

Piratenpartei Deutschland
E-Mail: presse@piratenpartei.de
Telefon: 030 / 60 98 97 510
Fax: 030 / 60 98 97 519


GKV-Newsletter
GKV-Newsletter - "einfach" informiert bleiben

Der kostenfreie Infoservice zur GKV und Gesundheitspolitik

Immer aktuell
GKV-Newsletter
GKV-Newsletter - "einfach" informiert bleiben

Der kostenfreie Infoservice zur GKV und Gesundheitspolitik