Verband der Ersatzkassen e. V.|18.11.2021

PRESSEMITTEILUNG

Bundestag stimmt Bundeszuschussverordnung 2022 zu

Berlin (kkdp)·Verschnaufpause für die GKV in 2022: Bundestag beschließt den zugesagten ergänzenden Steuerzuschuss für die GKV

"Es ist ein wichtiges Signal für die gesetzlichen Krankenkassen und die Beitragszahler, dass der neu gewählte Bundestag heute der Verordnung für einen ergänzenden Bundeszuschuss an den Gesundheitsfonds um weitere sieben Milliarden Euro zugestimmt hat. Das verschafft der GKV eine Verschnaufpause", so Ulrike Elsner, Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek). Damit würde die Zusage der geschäftsführenden Bundesregierung eingehalten werden. Mit dem Beschluss über 14 Milliarden Euro an zusätzlichen Steuergeldern erhält die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) eine finanzielle Stabilisierung für das Jahr 2022.

Mit dem Beschluss des Bundestages über weitere Steuerzuschüsse werde sichergestellt, dass der durchschnittliche Zusatzbeitragssatz im kommenden Jahr bei 1,3 Prozent stabil bleibt. Da die getroffene Regelung allein für das Jahr 2022 gilt, wird eine nachhaltige Finanzierungsstrategie eine der wesentlichen Aufgaben der neuen Bundesregierung sein. Hierfür haben wir als Verband der Ersatzkassen konkrete Vorschläge gemacht.

Die gesammelten Forderungen der Ersatzkassen für die kommende Legislaturperiode finden Sie hier.

Pressekontakt:

Michaela Gottfried
Tel.: 030/26931-1200
michaela.gottfried@vdek.com


GKV-Newsletter
GKV-Newsletter - "einfach" informiert bleiben

Der kostenfreie Infoservice zur GKV und Gesundheitspolitik