IKK - Die Innovationskasse


Serviceangebot

elektronische Patientenakte (ePA)

Die elektronische Patientenakte soll einem besseren Informationsaustausch unter den Ärzten dienen. Bisher stehen viele Informationen wie z.B. zum Gesundheitszustand, über vorgenommene Behandlungen und deren Ergebnisse in den Unterlagen bei einem Arzt. Anderen Ärzten liegen diese Informationen nicht vor. Daher kann es zu Wiederholungen bei Untersuchungen kommen. Dadurch, dass den Ärzten zukünftig mehr Informationen zur Verfügung stehen, können die individuellen Behandlungsmaßnahmen verbessert werden. In Zukunft werden, sofern der Patient dies wünscht, folgende Informationen gespeichert:

Befunde
Diagnosen
Therapiemaßnahmen
Behandlungsberichte
Impfungen
elektronische Medikationspläne
elektronische Arztbriefe
Notfalldatensätze

Durch die elektronische Patientenakte erhalten auch die Versicherten einen transparenten Überblick über ihre Gesundheitsdaten. Zusätzlich können noch weitere Daten abgelegt werden, wie z.B. ein Tagebuch über Blutzuckermessungen.

Mehr dazu finden Sie unter: https://www.die-ik.de/versicherten-service/patientenakte-epa

Autor: IKK - Die Innovationskasse


GKV-Newsletter
GKV-Newsletter - "einfach" informiert bleiben

Der kostenfreie Infoservice zur GKV und Gesundheitspolitik

IKK
Logo

Haben Sie Fragen?

Kontakt zur IKK:
Tel. 0800-4557378*
oder per E-Mail

*gebührenfrei

Immer aktuell
GKV-Newsletter
GKV-Newsletter - "einfach" informiert bleiben

Der kostenfreie Infoservice zur GKV und Gesundheitspolitik