Die Bundesregierung|22.03.2021

PRESSEMITTEILUNG

Digitale Nachrichtenkompetenz Studie zeigt Handlungsbedarf

Berlin (kkdp)·Wie gut verstehen die Bürgerinnen und Bürger in Deutschland Nachrichten und bewerten Informationen im Internet? Das hat eine durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien unterstützte Studie untersucht. Das Ergebnis zeigt: In fast allen abgefragten Bereichen muss die Nachrichtenkompetenz gestärkt werden.

Zwischen Nachrichten und Meinungsbeiträgen unterscheiden zu können, Werbung als solche identifizieren zu können, vor allem aber unabhängige Informationen erkennen zu können - bei der Nutzung des Internets und der Sozialen Medien fehlt es vielen Menschen in Deutschland an Kenntnissen und Fähigkeiten. Das zeigt die heute vorgestellte Studie "Quelle Internet? - Digitale Nachrichten- und Informationskompetenzen der deutschen Bevölkerung im Test" der Stiftung Neue Verantwortung (SNV).

Informierte Bürgerinnen und Bürger sind Basis freier gesellschaftlicher Meinungsbildung und einer gut funktionierenden Demokratie. Dabei seien das Verständnis und die Einordnung von Informationen entscheidende Voraussetzungen für demokratische Teilhabe und Mitwirkung an gesellschaftlichen Debatten, betont Kulturstaatsministerin Grütters. Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) hat die bundesweite Studie unterstützt. Zu dem Ergebnis der Studie sagte Grütters: "Wir müssen das Bewusstsein für den Wert seriöser und unabhängiger Informationen stärken". Erforderlich seien auch und immer wieder eindeutige, klare Kennzeichnung werblicher Inhalte und der fortgesetzte Kampf gegen Desinformation im Netz, so Grütters.

Studie zur digitalen Nachrichtenkompetenz

Insgesamt 4.191 Nutzerinnen und Nutzer wurden im Herbst 2020 in Online-Interviews befragt und getestet. Der Test wurde mit einer repräsentativen Stichprobe für die deutschsprachige Bevölkerung mit Internetzugang in Deutschland ab 18 Jahren durchgeführt.

Studie der Stiftung Neue Verantwortung
Quelle Internet? - Digitale Nachrichten- und Informationskompetenzen der deutschen Bevölkerung im Test
von Anna-Katharina Meßmer, Alexander Sängerlaub, Leonie Schulz

Online-Test: Wie gut bin ich mit Nachrichten im Netz?

Der "News-Test - wie gut bist du mit Nachrichten im Netz?", der die Studie begleitet, ermöglicht außerdem einen Online-Test für Zuhause. Nutzerinnen und Nutzer können ihr Wissen in fünf Kompetenz-Bereichen testen und damit selbst prüfen, wie nachrichtenkompetent sie sind. Gleichzeitig erhalten sie wichtige Informationen zur Navigation in der digitalen Medienwelt.

Online-Test zur digitalen Nachrichtenkompetenz
News-Test - wie gut bist du mit Nachrichten im Netz?

Neben der BKM haben die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, die Landesanstalt für Medien NRW und die Medienanstalt Berlin Brandenburg (mabb) die Studie unterstützt. Der Test zur Messung der Informations- und Nachrichtenkompetenz der Stiftung Neue Verantwortung wurde zusammen mit der Meinungsforschungsagentur pollytix strategic research gmbh durchgeführt.

Pressekontakt:

Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
Telefon: 030 18 272-0
Fax: 030 18 272-2555
internetpost@bundesregierung.de


GKV-Newsletter
GKV-Newsletter - "einfach" informiert bleiben

Der kostenfreie Infoservice zur GKV und Gesundheitspolitik

Immer aktuell
GKV-Newsletter
GKV-Newsletter - "einfach" informiert bleiben

Der kostenfreie Infoservice zur GKV und Gesundheitspolitik