Spitzenverband Bund der Krankenkassen|19.08.2020

STATEMENT

Digitaler Fortschritt und Datenschutz für eine bessere Versorgung

Berlin (kkdp)·"Die gesetzlichen Krankenkassen wollen den digitalen Fortschritt nutzen, um die Versorgung der Versicherten zu verbessern. Dabei muss der digitale Fortschritt mit dem Datenschutz Hand in Hand gehen", so Dr. Doris Pfeiffer, Vorstandsvorsitzendes des GKV-Spitzenverbandes, in einer ersten Reaktion auf die heutige Pressekonferenz mehrerer Datenschutzbeauftragter. "Im Rahmen der heutigen Presskonferenz hat sich gezeigt, dass die Krankenkassen in eine Dilemma Situation aus gesetzlicher Verpflichtung einerseits und Datenschutzbedenken andererseits geraten sind. Die gesetzlichen Krankenkassen brauchen unbedingt Klarheit und Rechtssicherheit, um den Aufbau und die Einführung der elektronischen Patientenakte weiter vorantreiben zu können. Wir appellieren dringend an die Politik, diese Klarheit rasch herzustellen."

Pressekontakt:

Florian Lanz
Pressesprecher
Telefon 030-206288-4201
Fax 030-20628884201
presse@gkv-spitzenverband.de


GKV-Newsletter
GKV-Newsletter - "einfach" informiert bleiben

Der kostenfreie Infoservice zur GKV und Gesundheitspolitik

Immer aktuell
GKV-Newsletter
GKV-Newsletter - "einfach" informiert bleiben

Der kostenfreie Infoservice zur GKV und Gesundheitspolitik