krankenkassen-direkt.de nutzt Cookies, um Ihnen
einen besseren Service zu bieten. Mehr Informationen
OK

Unabhängiges Informations- und Karriereportal für die gesetzliche Krankenversicherung
Dienstag, 17.09.2019

Mitteilung

GWQ ServicePlus AG|20.08.2019

PRESSEMITTEILUNG

RhythmusLeben: GWQ und IKK Südwest setzen mit Preventicus auf digitale Prävention

Düsseldorf·Kostenlos für Risikogruppen: Mit der App Preventicus Heartbeats gegen den Schlaganfall

Das Bundesgesundheitsministerium zielt auf eine bessere Versorgung durch Digitalisierung und Innovationen. Was dabei schon heute möglich ist, zeigt "RhythmusLeben": Das neuartige Versorgungsangebot verhindert Schlaganfälle effizient und mit telemedizinischer Hilfe. Dazu messen Patienten über die mehrfach ausgezeichnete App "Preventicus Heartbeats" ihren Herzrhythmus und können sich bei auffälligen Messwerten an einen kooperierenden Kardiologen in ihrer Nähe wenden. Der Kardiologe versorgt sie mit einem aufklebbaren Telemetrischen EKG-System (welches bis zu 14 Tage getragen wird), um auf dessen Basis eine genaue Diagnose samt Therapieempfehlung zu stellen. Entwickelt wurde "RhythmusLeben" von der GWQ ServicePlus AG, der Preventicus GmbH und der IKK Südwest. Die Einführung des innovativen Programms wird von der Servicegesellschaft des Bundesverbandes niedergelassener Kardiologen unterstützt und kann das Schlaganfallrisiko bei Vorhofflimmern um 75 Prozent reduzieren.

Etwa 270.000 Menschen in Deutschland erleiden jährlich einen Schlaganfall, die Behandlungskosten werden mit ca. 6,5 Mrd. Euro pro Jahr beziffert - und Fallzahlen wie Kosten nehmen weiter stark zu. Ein Hauptrisiko für Schlaganfälle besteht im sogenannten Vorhofflimmern. Diese Herzrhythmusstörung wird beim Arztbesuch oft nicht erkannt, weil sie häufig nur gelegentlich und ohne Symptome auftritt. Fachgesellschaften empfehlen daher zur Vorsorge regelmäßige Selbstmessungen des Herzrhythmus. Durch "RhythmusLeben" ist das jetzt für größere Patientengruppen möglich - einfach, effizient und vor allem kombiniert mit ärztlicher Diagnostik und Therapie. Deshalb richtet sich das Programm an alle über 65-jährigen Versicherte sowie die über 55-jährigen mit Bluthochdruck, Diabetes oder weiteren Grunderkrankungen.

Die Teilnehmer können ihren Herzrhythmus dank der App "Preventicus Heartbeats" - zertifiziert als Medizinprodukt - per Smartphonekamera kinderleicht messen: Es genügt, den Finger für eine Minute auf die Kameralinse des Smartphones zu legen. Die Kamera erfasst die Pulskurve und analysiert den Herzrhythmus. Auffällige Werte werden automatisch an die Spezialisten eines Telecare-Centers übertragen. Werden die Auffälligkeiten dort bestätigt, kann der Versicherte per App einen kooperierenden Kardiologen in der Nähe auswählen. Der Kardiologe stellt mit Hilfe eines bis zu 14 Tage tragbaren, direkt auf die Brust aufklebbaren EKG-Systems eine genaue Diagnose. Je nach Grad des Vorhofflimmerns spricht er eine Therapieempfehlung aus.

Mit "RhythmusLeben" versetzt die GWQ innovative Krankenkassen in die Lage, schon heute qualitativ hochwertige und vor allem in Versorgungsprogramme eingebettete Apps in ihr Leistungsangebot aufzunehmen. Davon profitieren Patienten wie Krankenkassen: Die Versicherten können dazu beitragen, ihr Schlaganfallrisiko deutlich zu senken, die Krankenkassen überzeugen durch eine sinnvolle Zusatzleistung - und reduzieren gleichzeitig ihre Ausgaben: Die Gesamtkosten des Programms liegen über drei Jahre unter den Ausgaben, die für die Behandlung der vermiedenen Schlaganfälle entstanden wären.

Über Preventicus

Preventicus ist ein führender Anbieter von digitalen Versorgungsprogrammen zur Prävention und zum Management von Herz- und Kreislauferkrankungen. Mittels Smartphone, Wearables und Smartwatches können in diesen gesundheitsökonomisch evaluierten Programmen Gesundheitsaussagen abgeleitet werden, die in dieser Aussagekraft bis dato nahezu allein ärztlich bzw. durch aufwändige Medizintechnologien erbracht werden konnten. Ein Beispiel und Kernstück ist dabei die Applikation "Preventicus Heartbeats" zur Erkennung von Vorhofflimmern, einfach mit der Smartphonekamera und in EKG-vergleichbarer Genauigkeit. Dadurch wird dessen Screening flächendeckend, kosteneffizient und geräteunabhängig möglich, verzahnt mit einer anschließenden ärztlichen "beyond the standard" Diagnose und Therapie zur Schlaganfallprävention. Mit dieser App erfolgten bisher ca. 5 Mio. Analysen, etwa 3.500 pro Tag. Als Medizinprodukt der Klasse IIa zertifiziert, wurde sie in mehreren europäischen Multicenter-Studien (den größten ihrer Art) validiert. Preventicus erhält Unterstützungen der EU, z. B. durch das Rahmenprogramm Horizon2020, zum europäischen Roll-Out dieser Versorgungsprogramme, welche allen zugehörigen telemedizinischen Dienstleistungen und IT Strukturen für Versicherte, Patienten, Ärzte und Krankenversicherungen beinhalten.

Über GWQ ServicePlus

Die GWQ ServicePlus AG ist ein von Betriebskrankenkassen gegründetes Dienstleistungsunternehmen und repräsentiert aktuell 76 Aktionärs- und Kundenkassen mit rund 13 Millionen Versicherten. Sie versteht sich als Gemeinschaft mittelständischer Krankenkassen, für die sie innovative Lösungen zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit und Qualität der Versorgung entwickelt. Die Verträge und Dienstleistungen der GWQ können von allen Krankenkassen als Aktionärs- oder Kundenkasse in Anspruch genommen werden.

Pressekontakt:

GWQ ServicePlus AG:
Christian Mävers, Leiter Versorgung & Region Mitte
Telefon: 0211-758498-44
E-Mail: christian.maevers@gwq-serviceplus.de

Preventicus:
Julia Rohde, SVP international Business Development & Commercialization
Telefon: +49 (0) 36 41 / 55 98 45-0
E-Mail: marketing@preventicus.com


 

Immer aktuell - der kostenfreie GKV-Newsletter:

GKV-Newsletter

Info|Hilfe|Datenschutzerklärung