krankenkassen-direkt.de nutzt Cookies, um Ihnen
einen besseren Service zu bieten. Mehr Informationen
OK

Unabhängiges Informations- und Karriereportal für die gesetzliche Krankenversicherung
Donnerstag, 20.06.2019

Mitteilung

Salus BKK|02.05.2019

PRESSEMITTEILUNG

Aktualisiertes Hilfsmittelverzeichnis bringt für Versicherte mehr Qualität, Innovation und Aufklärung

Neu-Isenburg·Gesetzlich Krankenversicherte profitieren im Krankheitsfall nicht nur von einer guten ärztlichen Versorgung sondern bekommen auch technische oder andere Hilfsmittel zur Unterstützung der Behandlung bzw. zum Behinderungsausgleich gestellt. Produkte wie Bandagen, Hörgeräte, Rollstühle etc. sind im sog. Hilfsmittelverzeichnis gelistet und werden von den Krankenkassen übernommen. Der Spitzenverband Bund der Krankenkassen (GKV- Spitzenverband) hat in den Jahren 2017 und 2018 41 Produktgruppen des Hilfsmittel- und Pflegehilfsmittelverzeichnisses vollständig überarbeitet und aktualisiert. Damit profitieren die Versicherten der Salus BKK von einem verbesserten Versorgungsangebot. Beispielsweise wurden folgende Produkte neu ins Verzeichnis aufgenommen:

mit dem motorbetriebenen und computergesteuerten Exo-Skelett können Querschnittsgelähmte aufstehen, sich hinsetzen, stehen und gehen
die mechatronischen Fußpassteile und Kniegelenke verhelfen Versicherten sicherer zu gehen, senken das Sturzrisiko und erhöhen Bewegungsmöglichkeiten
mit myoelektrisch gesteuerten Armprothesen können Nutzerinnen und Nutzer besser greifen und Gegenstände halten

Versicherte erhalten durch die Überarbeitung Anspruch auf höherwertige und innovative Produkte und eine umfassende Beratung. Gleichzeitig muss der Leistungserbringer während der Beratung auf eine mehrkostenfreie Versorgungsmöglichkeit hinweisen, bevor höherpreisige Alternativen angeboten werden. Natalie Rockel, Abteilungsleitern der Salus BKK für den Bereich Versorgungsmanagement, freut sich über die Neuerungen: "Die Hilfsmittelversorgung für Versicherte wurde nochmals verbessert und ist auf einem hohen Niveau angekommen. Mit den Überarbeitungen werden die Versichertenrechte weiter gestärkt und berücksichtigt.".

Pressekontakt:

Andreas Neubeck
Tel. 06102 2909-26
Fax: 06102 2909-2226
andreas.neubeck@salus-bkk.de


 

Immer aktuell - der kostenfreie GKV-Newsletter:

GKV-Newsletter

Info|Hilfe|Datenschutzerklärung