krankenkassen-direkt.de nutzt Cookies, um Ihnen
einen besseren Service zu bieten. Mehr Informationen
OK

Unabhängiges Informations- und Karriereportal für die gesetzliche Krankenversicherung
Mittwoch, 27.05.2020

Mitteilung

VIACTIV Krankenkasse|26.03.2020

PRESSEMITTEILUNG

Solidarpakt der Krankenkassen notwendig

Bochum·Die Corona-Krise stellt nicht nur unser Gesundheitssystem vor tiefgreifende Herausforderungen. Auch in gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Hinsicht sind die Umwälzungen massiv.

Auf die Arbeitgeber und Arbeitnehmer kommen teilweise schwere finanziellen Einbußen zu. Für die Krankenkassen bedeutet die aktuelle Situation einerseits außergewöhnlich hohe Ausgaben. Auf der anderen Seite brechen Einnahmen weg, verursacht etwa durch Insolvenzen, Kurzarbeit und Beitragsstundungen.

Die VIACTIV Krankenkasse fordert einen Solidarpakt der Krankenkassen. Rücklagen sollen nicht zur Stützung niedriger Zusatzbeiträge zurückgehalten, sondern die Mehrkosten der Pandemie gemeinsam geschultert werden. In unserem als PDF angehängten Positionspapier zeigen wir gerechte, pragmatische und schnell umzusetzende Lösungen auf, die unweigerlich auf alle Krankenversicherten zukommende finanzielle Mehrbelastung zumindest einzudämmen.

Pressekontakt:

Georg Stamelos
Telefon: 0234 4792158
Mobil: 0152 22577157
georg.stamelos@viactiv.de


 

Immer aktuell - der kostenfreie GKV-Newsletter:

GKV-Newsletter

Info|Hilfe|Datenschutzerklärung