Mehr Wettbewerb um Qualität

Verbraucherschützer fordern Informationspflicht für Krankenkassen

18.10.2017·78 Prozent der gesetzlich Krankenversicherten wollen verbindliche Vorgaben dazu, welche Informationen gesetzliche Krankenkassen veröffentlichen müssen. Dies geht aus einer repräsentativen Umfrage des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen hervor. Eine standarisierte Vergleichbarkeit der Krankenkassen könne den politisch gewollten Wettbewerb um Qualität gegenüber dem Kostenaspekt in den Vordergrund stellen. Die Verbraucherschützer fordern zudem die Wiederherstellung der Beitragsparität, damit die Versicherten nicht alle künftigen Kostensteigerungen über Zusatzbeiträge alleine tragen müssen.

Zusammen mit dem Finanzbedarf der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) wird in den kommenden Jahren auch der Zusatzbeitrag der Krankenkassen weiter steigen. Vor diesem Hintergrund fordert der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) eine Abkehr von der einseitigen finanziellen Belastung der gesetzlich Versicherten über den Zusatzbeitrag. Von der neuen...

Als angemeldeter Nutzer von krankenkassen direkt haben Sie neben dem vollen Lesezugriff für alle Inhalte weitere Vorteile:

  • Zeitlich unbegrenzte Recherchemöglichkeit im kompletten Archiv,
  • Persönliche Lese- und Merkliste mit Notizfunktion,
  • Sie erhalten neue Inhalte per E-Mail (optional)
  • Einrichtung eines individuellen GKV-Stellenalarms (Benachrichtigung über neue Stellenanzeigen per E-Mail),
  • Höhere Detailstufe bei den Daten der Krankenkassen,
  • Mehr Infos und Funktionen, z. B. beim Midijobrechner (vormals Gleitzonenrechner), bei Angaben zu Vorstandsbezügen, etc.
  • Zusätzliche Inhalte und Optionen beim GKV-Newsletter


GKV-Newsletter
GKV-Newsletter - "einfach" informiert bleiben

Der kostenfreie Infoservice zur GKV und Gesundheitspolitik

Termine

Termine zu den Themen­bereichen Sozialver­sicherung, Krankenkassen und Karriere in der GKV:

Terminhinweise, Kalender
Weitere News

Weniger Ökonomie, mehr Medizin

Regierungskommission legt Empfehlungen für Krankenhausreform vor

Die Behandlung in Krankenhäusern soll künftig mehr nach medizinischen und weniger nach ökonomischen Kriterien erfolgen. Das empfiehlt die 17-köpfige "Regierungskommission... mehr


Sammelsurium an Einzelregelungen

Bundestag beschließt Krankenhauspflegeentlastungsgesetz (KHPflEG)

Zu den Zielen des Krankenhauspflegeentlastungsgesetzes gehören eine ausreichende Personalbemessung in der Pflege, die Förderung der ambulanten Behandlung in Krankenhäusern, der... mehr


Reform der Unabhängigen Patientenberatung (UPD)

Rechtsgutachten: Geplante Zwangsfinanzierung ist verfassungswidrig

Die Unabhängige Patientenberatung (UPD) soll nach dem Willen der Bundesregierung ab 01.01.2024 verpflichtend von der gesetzlichen (GKV) und der privaten... mehr

mehr News ...