Nach Milliardenplus nun Versichertenrekord

GKV-Spitzenverband mahnt: Politische Interessen nicht aus GKV-Beiträgen finanzieren

03.01.2018·Mit Rücklagen von knapp 19 Milliarden Euro weckt die gesetzliche Krankenversicherung offenbar Begehrlichkeiten in der Politik. Neben der bereits praktizierten indirekten Subvention der staatlichen Leistungen für ALG II-Bezieher aus GKV-Mitteln könnte im Zuge einer Kompromissfindung der politischen Parteien um eine Bürgerversicherung das Vergütungsniveau der Ärzte zu Lasten der GKV-Beitragszahler in Richtung privater Krankenversicherung (PKV) angepasst werden.

Die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) ist derzeit gut positioniert. Neben einer Rekordrücklage von knapp 19 Milliarden Euro nach den Finanzergebnissen bis zum 3. Quartal 2017 ist zum 01.12.2017 auch die Versichertenzahl auf ein Rekordhoch von 72,7 Millionen gestiegen. Ein wichtiger Grund für diese Entwicklung ist die anhaltend gute Konjunktur in...

Als angemeldeter Nutzer von krankenkassen direkt haben Sie neben dem vollen Lesezugriff für alle Inhalte weitere Vorteile:

  • Zeitlich unbegrenzte Recherchemöglichkeit im kompletten Archiv,
  • Persönliche Lese- und Merkliste mit Notizfunktion,
  • Sie erhalten neue Inhalte per E-Mail (optional)
  • Einrichtung eines individuellen GKV-Stellenalarms (Benachrichtigung über neue Stellenanzeigen per E-Mail),
  • Höhere Detailstufe bei den Daten der Krankenkassen,
  • Mehr Infos und Funktionen, z. B. beim Midijobrechner (vormals Gleitzonenrechner), bei Angaben zu Vorstandsbezügen, etc.
  • Zusätzliche Inhalte und Optionen beim GKV-Newsletter


GKV-Newsletter
GKV-Newsletter - "einfach" informiert bleiben

Der kostenfreie Infoservice zur GKV und Gesundheitspolitik

Termine

Termine zu den Themen­bereichen Sozialver­sicherung, Krankenkassen und Karriere in der GKV:

Terminhinweise, Kalender
Weitere News

Finanzierung der Midijobs

Übergangsbereich verlagert Beitragslast auf höhere Einkommen

Mit der zum 01.01.2023 beschlossenen Anhebung der Obergrenze des Übergangsbereichs von 1.600,- Euro auf 2.000,- Euro verschiebt sich die Beitragslast... mehr


Beschluss des Koalitionsausschusses

Verdienstgrenze für Midijobs soll ab Januar 2023 auf 2.000,00 Euro steigen

Der Koalitionsausschuss hat die erneute Anhebung der Verdienstgrenze für Midijobs beschlossen. Nach der zum 01.10.2022 noch ausstehenden Anhebung der Grenze... mehr


Referentenentwurf vorgelegt

Sozialversicherungs-Rechengrößen für 2023

Nachdem im Vorjahr erstmals seit Jahren wichtige Rechenwerte in der Sozialversicherung unverändert geblieben sind, steigen diese zum Jahreswechsel 2022/23 teils... mehr

mehr News ...