Urteil zur privaten Krankenversicherung

Krankentagegeld: Anpassungsklausel zu Lasten des Versicherten bei sinkendem Nettoeinkommen unwirksam

20.01.2015·Während sich der Anspruch auf Krankengeld aus der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) regelmäßig dem zuletzt erzielten Arbeitsentgelt anpasst, hat das OLG Karlsruhe nun einer privaten Krankenversicherung (PKV) die entsprechende Herabsetzung des Anspruchs bei sinkendem Einkommen untersagt.

Eine private Krankenversicherung darf den vertraglich vereinbarten Anspruch auf Krankentagegeld auch dann nicht einseitig herabsetzen, wenn sie Kenntnis von einem niedrigerem Verdienst des Versicherten erlangt. Dies hat das Oberlandesgericht (OLG) Karlsruhe in einem jetzt veröffentlichten Urteil vom 09.12.2014 entschieden. / Im vorliegenden Fall hatte...

Als angemeldeter Nutzer von krankenkassen direkt haben Sie neben dem vollen Lesezugriff für alle Inhalte weitere Vorteile:

  • Zeitlich unbegrenzte Recherchemöglichkeit im kompletten Archiv,
  • Persönliche Lese- und Merkliste mit Notizfunktion,
  • Sie erhalten neue Inhalte per E-Mail (optional)
  • Einrichtung eines individuellen GKV-Stellenalarms (Benachrichtigung über neue Stellenanzeigen per E-Mail),
  • Höhere Detailstufe bei den Daten der Krankenkassen,
  • Mehr Infos und Funktionen, z. B. beim Midijobrechner (vormals Gleitzonenrechner), bei Angaben zu Vorstandsbezügen, etc.
  • Zusätzliche Inhalte und Optionen beim GKV-Newsletter


GKV-Newsletter
GKV-Newsletter - "einfach" informiert bleiben

Der kostenfreie Infoservice zur GKV und Gesundheitspolitik

Termine

Termine zu den Themen­bereichen Sozialver­sicherung, Krankenkassen und Karriere in der GKV:

Terminhinweise, Kalender
Weitere News

GKV-Finanzreform

Lauterbach versäumt Frist zur Vorlage von Eckpunkten

Bis Ende Mai 2023 hätte Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach (SPD) seine Empfehlungen für eine nachhaltige Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV)... mehr


Umstrittene Pflegereform beschlossen

Bund entzieht Pflegeversicherung weiterhin Milliarden

Die gesetzliche Pflegeversicherung soll in zwei Schritten reformiert werden: Zum 01.07.2023 wird zunächst der Beitragssatz zur Stabilisierung der Finanzgrundlage angehoben.... mehr


Unnötige Beitragserhöhung

Krankenkassen subventionieren Bundeshaushalt mit Milliarden

Für gut verdienende Arbeitnehmer und ihre Arbeitgeber sollen die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung deutlich angehoben werden. Dies sehen aktuelle... mehr

mehr News ...