krankenkassen-direkt.de nutzt Cookies, um Ihnen
einen besseren Service zu bieten. Mehr Informationen
OK

Unabhängiges Informations- und Karriereportal für die gesetzliche Krankenversicherung
Donnerstag, 23.05.2019

News & Meldungen

Vorstandsvergütungen 2018

60 Betriebskrankenkassen haben Bezüge ihrer Vorstände bereits veröffentlicht

26.02.2019·Jeweils bis 01.03. müssen alle gesetzlichen Krankenkassen die Vorstandsbezüge für das Vorjahr veröffentlichen. Bisher haben die Kassen die Frist meist bis zum letzten Tag ausgeschöpft. Für 2018 liegen jedoch bereits Angaben von insgesamt 60 Betriebskrankenkassen vor.

Mit der Pflicht zur Veröffentlichung der Vorstandsbezüge will der Gesetzgeber eine höhere Transparenz für die Mitglieder der Krankenkassen erreichen. Neben der absoluten Höhe muss die Veröffentlichung eine Aufteilung in variable und fixe Vergütungsbestandteile beinhalten. Das Verhältnis der Gesamtbezüge zur Kassengröße und -bedeutung ist dabei wesentlicher Teil der Prüfung durch die Aufsichtsbehörden. In der Praxis weigern sich jedoch regelmäßig Kassen, dieser Pflicht nachzukommen. Sie veröffentlichen die Bezüge erst zu einem späteren Zeitpunkt. Auch Nichtmeldungen sind in der Vergangenheit bereits vorgekommen.

Bisher nur Veröffentlichungen der BKK

Aktuell liegen die Angaben bereits von insgesamt 60 Betriebskrankenkassen (BKK) und vier BKK-Landesverbänden vor. Hierbei wird die Liste der TOP 10 mit Bezügen von bis zu 241.876,30 Euro (+12,86 Prozent zum Vorjahr) angeführt. Die Veröffentlichungen der Orts-, Innungs- und Ersatzkassen stehen allerdings noch aus und sind hierbei nicht berücksichtigt. Sie können noch bis Freitag (01.03.2019) vorgenommen werden. Es ist zu erwarten, dass die Spitzenvergütungen für 2018 dann deutlich über 300.000 Euro liegen werden. Entsprechende Zahlen für das Vorjahr sind für meineGKV-Leser über das Auswahlfeld oberhalb der Vergütungstabelle abrufbar (vgl. "links zum Thema", Registrierung kostenfrei). Auch in den Kassenprofilen werden die jeweiligen Zahlen für meineGKV-Leser automatisch mit angezeigt.

Vorstandsvergütungen stiegen 2018 mehrheitlich

Bei den Betriebskrankenkassen sind die Vorstandsvergütungen 2018 in der Mehrzahl höher ausgefallen als im Vorjahr. In Summe gab es folgende Veränderungen:

9 BKKn ohne Veränderung (bis 0,01 Prozent)
6 BKK mit geringeren Vergütungen als im Vorjahr
45 BKK mit höheren Vergütungen zum Vorjahr (elf davon mit Steigerungen ab rund zehn Prozent und deutlich darüber)

Landesverbände der Betriebskrankenkassen

LV Bayern: 217.000,00 Euro (davon variabel: 40.000,00 Euro)
Vorjahr: 213.400 Euro, Zuwachs: +1,69 Prozent
LV Mitte: 147.907,50 Euro (davon variabel: 0,00 Euro)
Vorjahr: 133.250 Euro, Zuwachs: +11,0 Prozent
LV Nordwest: 180.000,00 Euro (davon variabel: 0,00 Euro)
Vorjahr: 180.000 Euro, Zuwachs: +0,0 Prozent
LV Süd: 208.749,96 Euro (davon variabel: 41.750,00 Euro) / Grundvergütung wurde bis 31.03.2018 gemeldet und hochgerechnet; variable Vergütung: absolut
Vorjahr: 208.750 Euro, Zuwachs: +0,0 Prozent

Lücken der aktuellen Veröffentlichungspflicht

Schon seit 2004 müssen die Vorstandsbezüge im Bundesanzeiger veröffentlicht werden, seit 2013 gilt ein sogenannter Genehmigungsvorbehalt der jeweiligen Aufsichtsbehörde. Trotzdem fehlt für Versicherte weiterhin die ursprünglich beabsichtigte Transparenz, da

teilweise nur Obergrenzen, nicht aber tatsächliche Beträge bei den variablen Vergütungen angegeben werden
es keine gesetzliche Statistik zur Anzahl der Mitglieder und Versicherten nach Einzelkassen gibt - eine Korrelation zur Vergütung ist damit nicht herstellbar
Vergütungsbestandteile aus Vorjahren in die aktuellen Zahlen einwirken können
Mehrfachvergütungen durch Personalunionen nicht ausgewiesen werden
Abweichungen zum Vorjahr (von teilweise rund 20 Prozent) ohne jede Erklärung bleiben
nichts über die Art der Zielvereinbarung für variable Vergütungsbestandteile erklärt wird: es kann also auch um den Abschluss eines Fusionsvertrages und damit die Aufgabe der Eigenständigkeit als Kasse gehen.

Alle Angaben beziehen sich auf den Vorstandsvorsitz bzw. Alleinvorstand. Regelmäßige Aktualisierungen finden Sie unter "Vorstandsbezüge" im Bereich Krankenkassen (vgl. "Links zum Thema").

 

Immer aktuell - der kostenfreie GKV-Newsletter:

GKV-Newsletter

Info|Hilfe|Datenschutzerklärung


Termine

Terminhinweis zu den Themen Krankenkasse, Gesundheitspolitik und Karriere in der GKV:

Termine
Weitere News

Gesundheits-Apps auf Rezept

Gesetzentwurf vorgelegt: Bessere Versorgung durch Digitalisierung

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat am Mittwoch die Eckpunkte des geplanten "Digitale Versorgung Gesetzes" vorgelegt. Kernpunkte sind der Ausbau der...

 

Ausbildungsreform

Hebammen müssen künftig duales Studium absolvieren

Das vorgesehene duale Hebammenstudium verbindet ein wissenschaftliches Studium mit einer beruflichen Ausbildung. Grundlage für die Ausbildungsreform ist eine EU-Richtlinie von...

 

Versteckte Verschuldung

Pflegebeitragssatz könnte bis 2040 auf knapp 8 Prozent steigen

Die Analyse des WIP zeigt die zunehmende finanzielle Belastung der jüngeren Generation auf. Schon heute betrage die implizite Verschuldung der...

mehr News...