Deutscher Bundestag|18.01.2021

PRESSEMITTEILUNG

Corona-Patienten werden mit Remdesivir behandelt

Berlin (kkdp)·In Deutschland werden schwer erkrankte Corona-Patienten regelmäßig mit dem Virustatikum Remdesivir behandelt. Das geht aus der Antwort (19/25686) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/25424) der AfD-Fraktion hervor.

Demnach verfügt Deutschland über rund 90.000 sogenannte Durchstechflaschen mit dem Arzneimittel Veklury. Unter diesem Markennamen wird Remdesivir vertrieben. Remdesivir hat in der EU eine bedingte Zulassung für die Behandlung von Erwachsenen und Kindern im Alter ab zwölf Jahren, die an einer Covid-19-Pneumonie leiden.

Seit Ausbruch der Pandemie wurden den Angaben zufolge in Deutschland durchschnittlich rund 250 Patienten pro Woche mit remdesivirhaltigen Arzneimitteln behandelt.

Pressekontakt:

Telefon: +49 (0)30 227 35642
(montags bis donnerstags 8.30 bis 17.00 Uhr,
freitags 8.30 bis 14.00 Uhr)
Fax: +49 (0)30 227 36001


GKV-Newsletter
GKV-Newsletter - "einfach" informiert bleiben

Der kostenfreie Infoservice zur GKV und Gesundheitspolitik

Immer aktuell
GKV-Newsletter
GKV-Newsletter - "einfach" informiert bleiben

Der kostenfreie Infoservice zur GKV und Gesundheitspolitik