krankenkassen-direkt.de nutzt Cookies, um Ihnen
einen besseren Service zu bieten. Mehr Informationen
OK

Unabhängiges Informations- und Karriereportal für die gesetzliche Krankenversicherung
Samstag, 29.02.2020

Mitteilung

BKK Dachverband e.V.|14.01.2020

PRESSEMITTEILUNG

BKK Dachverband begrüßt Vorstoß des Bundesfinanzministers, in die Krankenhausversorgung zu investieren

Berlin·Die Betriebskrankenkassen begrüßen den Vorstoß von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD), aus dem aktuellen Haushaltsüberschuss des Bundes auch etwas für die Krankenhäuser zu tun.

"Die Struktur der Krankenhausversorgung muss dringend in den Fokus genommen werden", sagt Franz Knieps, Vorstand des BKK Dachverbandes. "Dabei kann es jedoch nicht darum gehen, das Geld mit der Gießkanne über die Kliniken auszuschütten. Wir brauchen zwingend eine Strukturreform, die die Qualität der Versorgung durch eine stärkere Konzentration und Spezialisierung sowie Umwidmung in andere Versorgungsangebote deutlich verbessert."

So sei etwa denkbar, ambulante und stationäre Versorgungsangebote wie Medizinische Versorgungszentren (MVZ) oder Pflegehäuser in andere Einrichtungen zu überführen. Zentral sei der Abbau der Sektorengrenzen. Ein geordneter Strukturwandel unter Beteiligung der Krankenkassen könne darüber hinaus auch eine Antwort auf den zunehmenden Fachkräftemangel bei Pflegekräften und Ärzten sein. "Hier gilt es, mutig voranzuschreiten und die Chancen der Digitalisierung zu nutzen", sagt Knieps.

Pressekontakt:

Andrea Röder
Referentin Kommunikation
Tel.: (030) 2700406-302
E-Mail: andrea.roeder@bkk-dv.de


 

Immer aktuell - der kostenfreie GKV-Newsletter:

GKV-Newsletter

Info|Hilfe|Datenschutzerklärung