Siemens-Betriebskrankenkasse


Mehrleistung

Tinnitracks - Tinnitus-App

Beim Tinnitus sind bestimmte Nervenzellen im Gehörsystem des Betroffenen übermäßig aktiv und verursachen so die störenden Geräuschempfindungen. Tinnitus kann durch das Hören speziell frequenzgefilterter Musik behandelt werden. Dies macht sich die App zunutze: Sie filtert die individuelle Tinnitus-Frequenz aus der Musik heraus. So kann der Tinnitus-Patient seine Wunschmusik ohne diese Frequenzen hören. Auf diese Weise werden die überaktiven Tinnitus-Nervenzellen nicht mehr angesprochen und können sich "beruhigen", die Lautstärke des Tinnitustons kann sich reduzieren.

Die SBK übernimmt die Eingangs- und Abschlussuntersuchung sowie die regelmäßigen Kontrolltermine bei einem teilnehmenden Hals-Nasen-Ohren-Arzt. Dabei wird die Frequenz des Tinnitus präzise bestimmt.
Die Lizenzkosten für die Tinnitracks-App werden für die Behandlungsdauer von zwölf Monaten übernommen.
Ihr persönlicher Kundenberater nennt Ihnen teilnehmende HNO-Ärzte in Ihrer Nähe.

Autor: Siemens-Betriebskrankenkasse


GKV-Newsletter
GKV-Newsletter - "einfach" informiert bleiben

Der kostenfreie Infoservice zur GKV und Gesundheitspolitik

SBK
Logo

Haben Sie Fragen?

Kontakt zur SBK:
Tel. 0800 0 725 725 700 7*
oder per E-Mail

*kostenlos

Immer aktuell
GKV-Newsletter
GKV-Newsletter - "einfach" informiert bleiben

Der kostenfreie Infoservice zur GKV und Gesundheitspolitik