Deutscher Bundestag|08.06.2020

PRESSEMITTEILUNG

Intensive Arbeit an Anti-Corona-Impfstoff

Berlin (kkdp)·International wird nach Aussage der Bundesregierung intensiv an der Entwicklung eines Impfstoffs gegen das Coronavirus Sars-CoV-2 gearbeitet. Derzeit gebe es mehr als 120 Impfstoffentwicklungsvorhaben auf Basis diverser Technologien oder Plattformen, heißt es in der Antwort (19/19656) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/19228) die AfD-Fraktion.

Es sei jedoch offen, ob und wann genau ein Impfstoff zur breiten Anwendung in der Bevölkerung zur Verfügung stehe. Ziel der Bundesregierung sei es weiter, die Ausbreitung des Virus durch konsequente Infektionshygiene einzudämmen, sodass eine Überlastung des Gesundheitssystems vermieden werden könne. An der Strategie werde bis zur Verfügbarkeit eines Impfstoffs festgehalten.

Pressekontakt:

Telefon: +49 (0)30 227 35642
(montags bis donnerstags 8.30 bis 17.00 Uhr,
freitags 8.30 bis 14.00 Uhr)
Fax: +49 (0)30 227 36001


GKV-Newsletter
GKV-Newsletter - "einfach" informiert bleiben

Der kostenfreie Infoservice zur GKV und Gesundheitspolitik

Immer aktuell
GKV-Newsletter
GKV-Newsletter - "einfach" informiert bleiben

Der kostenfreie Infoservice zur GKV und Gesundheitspolitik